Deine erste Yogastunde?

Kann ich das überhaupt?

Deine Fragen sind Willkommen


Ich möchte Yoga ausprobieren, weiß aber nicht ob ich das kann, weil ich gar nicht so beweglich bin.

Yoga bedeutet nicht besonders beweglich sein zu müssen, schwierige Verdehungen und komplizierte Asanas zu machen. Yoga bedeutet in Vereinigung mit dem Moment zu sein. In der Körperyogapraxis, so wie ich sie unterrichte, geht es darum den eigenen Körper gut kennen zu lernen, zu hören und zu spüren was ihm gut tut und dass mit maximal möglicher Achtsamkeit und Präsenz zu tun. Die Yogastunden sollen nach innen führen, deshalb sind sie sehr ruhig und langsam aufgebaut um eine gute Verbindung zum Körper zu finden.

Gerade die Stille und Ruhe ist schwer auszuhalten?

Wenn die Stille unangenehm ist, weil viele Gedanken da sind und der Körper sich gar nicht so anfühlt wie man das gerne hätte, ist es genau das was dann zu tun ist. Mal alles so zu fühlen wie es ist. Auch wenn es noch so unangenehm ist. Der Moment (egal wie er sich zeigt!) ist das Tor in die Tiefe. :)

Schnupperstunde?

Einfach bei mir anrufen und wir finden eine geeignete Yogastunde, bei der du unverbindlich schnuppern kannst.
Der Kostenbeitrag dafür ist: 10€

Hast du noch Fragen?

Gerne einfach bei mir melden.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht

Franz Kafka

Logo - Klick und zur Startseite zurück